Start
Video  Clips
Knielingen
Presse
NSG LSG Burgau
Zugespitzt
Geschichte
Rheinpark
03.2011 Baubeginn
04.2011 Pappelpfl.
07.2011 Baggerbiss
08.2011 Spielplatz
12.2011 Fortschritte
01.2012 Lernbauernh
02.2012 SPD Kritik
03.2012 Pächterwahl
03.2012 Sachstand
04.2012 BNN u.a.
04.2012 Vergabeverf.
05.2012 Einweihung
08.2012 Neuverpacht
10.2012 Hafenbrücke
10.2012 Aufgaben
11.2012 Wege im Park
12.2012 Hafenbrücke
00.2013Angler u.Auto
03.2013 Ökol. Landw
05.2013 Großvieh
06.2013 Rheingold ?
08.2013 Hatbegonnen
09.2013 Zum Zweiten
03.2013 Ackerzwist
04.2013 Ackerzwist
04.2013 Ackerzwist3
05.2013 Bewi.konzept
05.2014 Lerchen
09.2014 Architekten
10.2014 Müll
11.2014 Hafensp.tor
01.2015 Dornröschen
02.2015 Geburtswehen
03.2015 Storchennest
04.2015 Es geht los
05.2015 Öko oder Was
06.2015 Einweihung
12.2015 Muggeschiss
09.2016Kraichgaukorn
Knielinger See
Aktuelles
Natur
Lage, Anfahrt
Materialien
Impressum
Hofgut Maxau 2015

 

  

Ein Nest für den Storch auf dem Dach des Hofgut Maxau

(Beitrag im pdf-Format)

 

Der Geburt des Hofgutes unter neuer Leitung wird nun massiv nachgeholfen. Der Nistplatz für den Storch wurde aufgebaut. Der Pächter Dr. Schmid hat sein Weihnachtsgeschenk höchstpersönlich auf das Dach des Wirtschaftsgebäudes gesetzt. Es gab Zuschauer, Beifall und Berichte über die Sichtung von Störchen ganz in der Nähe. So wie der Feldhase haben auch sie die neu angelegten Wiesen entdeckt.

Noch vor dem 20. Juni, dem Tag der KA300 Eröffnungsshow, werden Gaststätte und Hofladen für den Besucher bereit stehen. Da wird noch mancher Schweißtropfen fließen, bei den Pächtern und bei den Mitarbeitern der Stadt.

Es ist aber auch eine Aufgabe mit vielen Facetten. Äcker müssen bestellt, Hoftiere beschafft und eingeführt, die Gaststätte und der Hofladen mit Ware und Personal besetzt werden. Beileibe, da bedarf neben Ehrgeiz und Mut auch eines Glücksbringers.

Und es bedarf eines Publikums, das neben der Unterhaltung auf dem Spielplatz, dem Genuss an den Speisen und dem Kontakt mit den Tieren bereit ist, das alternative Konzept mit einem Beitrag zu stützen. Ein Beitrag, der über den persönlichen Genuss hinaus auf Bewahrung eines nur indirekten Nutzens gerichtet ist. Dem Erhalt einer lebenswerten Umwelt.

Bilder des Frühjahrs

 

-----+oOo+-----

 

Karlsruhe, März 2015

max.albert@mail.de

to Top of Page

Max Albert, NABU Gruppe Karlsruhe  | max.albert@mail.de